Blutdruck zu hoch: Symptome, Behandlung und Verlauf.

Du hast Dich sicherlich schon einmal gefragt, welche Umstände dafür verantwortlich sind, wenn der Blutdruck eines Menschen dauerhaft zu hoch ist?

Die heutige Schulmedizin behauptet, dass in erster Linie unsere Erbanlagen dafür verantwortlich sind.

In manchen Fällen mag das auch zutreffen, doch das dies der Hauptauslöser für eine Hypertonie (Bluthochdruck) sein soll, wage ich zu bezweifeln.

Meiner Meinung nach spielt viel mehr die eigene Lebensweise eine übergeordnete Rolle wenn unser Herz-Kreislauf-System Probleme macht.

Ein zu hoher Blutdruck entwickelt sich schließlich nicht über Nacht, es ist vielmehr ein schleichender Prozess, der sogar oftmals lange unerkannt bleibt.

Mit einem diagnostizierten Bluthochdruck befindest Du Dich in Deutschland in bester Gesellschaft.

Ca. 25 Millionen Menschen sollen hierzulande an einem zu hohen Blutdruck leiden.

Doch, Vorsicht: Die Grenzwerte im Bereich des Bluthochdrucks wurden in den letzten 50 Jahren stufenweise herabgesetzt.

Das heißt, das sich durch diese vorgenommenen Anpassungen auch die Zahl der Erkrankten (oder sagen wir krank definierten) stark erhöht hat.

Warum dies getan wurde, und ob vielleicht hierbei das Thema Geld eine Rolle spielt, erfährst Du in unserem Artikel Herzinfarkt Ursachen, Profit vor Gesundheit.

Nicht nur das stufenweise Herabsetzen von Grenzwerten hat dazu geführt, dass es in Deutschland mehr Menschen mit einem erhöhten Blutdruck gibt.

Auch Störgrößen wie z.B. die Weißkittelhypertonie wurden oftmals komplett ignoriert.

Blutdruck zu hoch gemessen

Hinter dem Begriff „Weißkittelhypertonie“, verstecken sich bei der Messung in einer Arztpraxis oder Klinik auftretende erhöhte Blutdruckwerte. (Blutdruck steigt bei Aufregung)

Alleine durch diese eine Störgröße haben wir in Deutschland nachweislich 20% mehr Fälle des Krankheitsbildes Bluthochdruck.

Ein Irrtum im Bereich der Herzmedizin kann fatale Folgen für die Gesundheit eines Menschen haben.

Und dass es solche Irrtümer gibt, gefolgt von widersprüchlichen Therapiepraktiken ist längst nicht mehr von der Hand zuweisen.

Ab wann ist Dein Blutdruck zu hoch?

Wenn der untere Wert einer Blutdruckmessung dauerhaft höher als 90 mmHg (Millimeter Quecksilbersäule) oder der obere Wert langfristig höher als 140 mmHg ist, spricht man aktuell von einem erhöhten Blutdruck.

Da die Blutgefäße eines Menschen im Alter aber etwas fester werden, benötigen wir, um unseren Alltag besser meistern zu können, einen etwas höheren Blutdruck.

Wenn man den Blutdruck nun senkt, bloß weil sich dieser außerhalb festgeschriebener Normen bewegt, wird unser Gehirn nicht mehr ausreichen mit Sauerstoff versorgt.

Zudem erhöht eine nicht erforderliche Einnahme von Blutdrucksenkern das Risiko im Alter an einer Demenz zu erkranken.

Erhöhter Blutdruck Ursachen

Die Ursachen für einen erhöhten Blutdruck sind unter anderem Übergewicht, Rauchen, Stress, falsche Ernährung, Alkohol Konsum, Diabetes oder Erkrankungen von Organen.

All diese angesprochenen Laster wie z.B Rauchen, falsche Ernährung etc. solltest Du also reduzieren, oder am besten ganz bleiben lassen.

Doch was die wenigsten Menschen mit einem erhöhten Blutdruck auf dem Schirm haben ist, die eigene Atmung zu verändern.

Mit der richtigen Atemtechnik kannst Du nämlich ebenfalls Deinen Blutdruck natürlich senken, Deine Gesundheit fördern, und Dein Wohlbefinden extrem steigern.

Trage Dich unten in unseren Newsletter ein und erfahre, was es mit dieser speziellen Atemtechnik auf sich hat, und wie Du sie anwendest.

Die Inhalte auf unserem Blog sind natürlich nur als zusätzliche Gesundheitsinformationen zu betrachten und ersetzen keine medizinischen Ratschläge von Ärzten oder Therapeuten.

Trotzdem möchten wir die Menschen dazu bewegen mehr auf sich selbst zu achten.

Denn blindes Vertrauen in die heutige Medizin ist alles andere als Gesund.

Wie sagt man so schön, Medizin braucht nur der, der schon krank ist.

Und so lange das Patentgeschäft in Bezug auf Medikamente nicht verboten wird, wird sich unserer Meinung nach auch nichts daran ändern.

Bluthochdruck Medikamente

Unser Gesundheitssystem ist eben ein starker Wirtschaftszweig, und Firmen arbeiten immer gewinnorientiert.

Wenn z.B. die Pharmaindustrie an unserer Gesundheit interessiert wäre, hätten diese Firmen ein gewaltiges Problem.

Niemand sägt auf dem Ast, auf dem er sitzt. (Beweise dafür gibt es genug).

Ihr Blutdruck ist zu hoch, willkommen im Club, schauen wir mal, welches Medikament für sie das richtige ist.

Bitte nicht falsch verstehen, natürlich haben viele Medikamente durchaus ihre Daseinsberechtigung.

Doch innerhalb unseres aktuellen Gesundheitssystems legt man den Fokus sehr stark auf das Thema Krankheit, anstatt das Augenmerk auf unsere Gesundheit zu legen (treffender wäre eigentlich der Ausdruck Krankheitssystem)

In unserem Artikel “Profit vor Gesundheit” findest Du mehr Informationen zu diesem erschreckenden Thema.

Zauberwort Eigenverantwortung

In der heutigen Zeit spielt im Bereich der Gesundheit die eigene Verantwortung eine sehr große Rolle.

Das Wissen hierzu muss man sich zum Großteil aber selbst aneignen, weder in der Schule noch beim Arzt erfährt man, was der eigenen Gesundheit wirklich dient.

Startseite
Blutdruck zu hoch Übung

Vitamin C als Blutdrucksenker

Trage Dich ein und erfahre welche Lebensmittel einen sehr hohen Gehalt an Vitamin C aufweisen.

Zudem zeigen wir Dir eine spezielle Atemtechnik, mit der Du Deinen Blutdruck natürlich senken kannst!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.