Niedriger Blutdruck Ursachen: Symptome, Grenzwerte und Gefahren!

Blutdruck zu niedrig Ursachen

Ein niedriger Blutdruck kann je nach Ursache dauerhaft sein, oder nur unter bestimmten Umständen auftreten.

Sinkt der Blutdruck unter einen Wert von 100 zu 60 mmHg, spricht man in der heutigen Medizin von Blutniederdruck auch Hypotonie genannt.

Betroffenen leiden meist unter Schwindel, Müdigkeit oder Herzrasen.

Häufig treten die Symptome nach längerem Stehen oder Haltungswechsel auf (orthostatische Störung).

Bemerkbar macht sich ein zu niedriger Blutdruck oftmals auch nach einer Mahlzeit oder während der Schwangerschaft.

Symptome wie Schwindel, Ohrensausen, Sternchen-sehen bis hin zu einer Ohnmacht weisen meistens auf einen zu niedrigen Blutdruck hin.

Niedriger Blutdruck Ursachen Schwindel

Ist der Blutdruck zu niedrig, fließt nicht genug Blut in alle Teile des Körpers.

Somit erhalten unsere Körperzellen nicht genug Sauerstoff und Nährstoffe, und demnach können anfallende Abbauprodukte auch nicht ausreichend abgebaut werden.

Die Grenze zwischen normalem Blutdruck und einem zu niedrigen Blutdruck ist jedoch nicht so genau festgelegt wie die Obergrenze bei einem Bluthochdruck.

Niedriger Blutdruck kann verschiedene Ursachen haben

Ein zu niedrigen Blutdruck kann z.B. auf eine Organerkrankung hinweisen, etwa eine Schilddrüsenstörung oder eine Herzmuskelschwäche.

Die wesentliche Ursache für die Entstehung eines niedrigen Blutdrucks ist ein im  Verhältnis zu geringes Volumen der arteriellen Gefäße.

Solange aber keine Organerkrankung vorliegt, ist ein zu niedriger Blutdruck für das menschliche Herz in aller Regel unbedenklich.

Um einen zu niedrigen Blutdruck bestmöglich behandeln zu können, ist es für Mediziner von entscheidender Bedeutung, ob ihm organische Ursachen oder Krankheiten zugrunde liegen.

Wenn z.B. eine Unterfunktion der Nebenniere, der Schilddrüse oder der Hirnanhangdrüse vorliegt, könnte das die Ursache für einen zu niedrigen Blutdruck sein.

Hierbei handelt es sich dann oftmals um eine organische Fehlfunktion, die meistens medikamentös behandelt werden muss.

Es sollte auf jeden Fall immer abgeklärt werden, um welche Form von Hypotonie es sich handelt.

Wenn ein zu niedriger Blutdruck aufgrund anderer Krankheiten ausgeschlossen werden kann, reichen oftmals verschiedene Hausmittel aus um den Kreislauf wieder in Schwung zu bringen.

Wechselduschen, Bewegung, viel trinken oder Blutdruck regulierende Lebensmittel können dabei behilflich sein.

Die Inhalte auf unserem Blog sind natürlich nur als zusätzliche Gesundheitsinformationen zu betrachten und ersetzen keine medizinischen Ratschläge von Ärzten oder Therapeuten.

Niedriger Blutdruck Ursachen

Startseite » Blog Artikel » Blutdruck » Niedriger Blutdruck Ursachen: Symptome, Grenzwerte und Gefahren!

Blutdruck zu hoch Übung

Vitamin C als Blutdrucksenker

Trage Dich ein und erfahre welche Lebensmittel einen sehr hohen Gehalt an Vitamin C aufweisen.

Zudem zeigen wir Dir eine spezielle Atemtechnik, mit der Du Deinen Blutdruck natürlich senken kannst!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.